Springen Sie direkt:

Die Individualistinnen

Partner:

taz.die tageszeitung

Gefördert von:

Tonne & Hähnchen: Die Individualistinnen

Tonne wird 1985 in Berlin geboren. Mit 13 merkt sie, dass sie Borderline hat. Nach der 11. Klasse bricht sie die Schule ab. Sie pendelt zwischen Psychiatrie und betreuten Einrichtungen. Mit 17 stürzt sie betrunken vor die U-Bahn. Ihr rechter Fuß muss amputiert werden. Hähnchen wird 1986 in Berlin geboren. Schon als Kind hat sie schwere Depressionen und Essstörungen, ritzt sich die Arme auf. In der 12. Klasse verlässt sie die Schule. Auch sie muss mehrfach in die Psychiatrie. 2006 lernen sich die beiden bei Neuhland, einer Beratungsstelle für suizidgefährdete Jugendliche, kennen. 2007 ziehen sie zu zusammen. Eine Sozialarbeiterin unterstützt sie. Ihre Ratten heißen Zombie und Gremlin.

Stories
 

Weitere Personen